Werdegang

 

 

Seit meiner Kindheit beschäftige ich mich schon immer mit Kunst und Musik.

1956 bin ich geboren - bin also schon ein "alter Sack", aber auch auf Grund  meines Berufes als Mittelschullehrer doch noch recht jung geblieben.

In meinem Leben habe ich, wie jeder andere Mensch auch, Höhen und Tiefen durchlaufen. Burnout-Syndrom und Scheidung haben mir fast den Rest gegeben.

Durch die Psychotherapie und die Unterstützung von Menschen, die echte Freunde waren und es auch heute noch sind, habe ich es geschafft, mein Leben wieder in den Griff zu kriegen.

Mit der Produktion meiner ersten CD: "Irre Lieder - Jonas Menzel" habe ich meine Situation verarbeitet und meine Gefühle musikalisch ausgedrückt.

Ein ganz besonderer Mensch hat mir das Leben gerettet... (vgl. CD "Irre Lieder"- Jonas Menzel / Lied: "You saved my life").

Wie oft hört man immer noch Vorurteile gegenüber Menschen mit seelischen Störungen: "Der hat einen an der Klatsche...", oder "Der war in der Klapse...". "Burnout" wird zudem leider in letzter Zeit auch oft als "Modeerscheinung"  verharmlost oder kabarettistisch verulkt.

In der Realität jedoch nehmen seelische Krankheiten in unserer Gesellschaft immer mehr zu. 

Mein Ziel ist es, Vorurteile gegenüber dieser Erkrankung ein Stück weit abzubauen, eine kleine Hilfestellung zu geben.

Jeden von uns kann diese Krankeit treffen!

Ich möchte möglichst viele Menschen, denen es vielleicht ähnlich erging wie mir, oder noch so ergeht, mit meinen Bildern und meinen Liedern erreichen und ihnen Mut machen, bzw. sie an meiner inzwischen wieder positiven Lebenseinstellung teilhaben lassen.

Durch das Malen zahlreicher Bilder und das Texten bzw. Singen von Liedern konnte und kann ich meine Gefühle ausdrücken und verarbeiten.

 

Mein Leben hat wieder FARBE erhalten.

 

Alles geht gut!

 

Jonas Menzel